Der Erste Weltkrieg im Saarland

0.Zum Projekt "Der Erste Weltkrieg in der Grenzregion"

2014 bis 2018 begehen wir das 100. Gedenken des Ersten Weltkriegs. Am Jubiläum beteiligen sich bereits seit 2013 zahlreiche Institutionen, Vereine und Organisationen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Auch das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) möchte einen Beitrag zum Gedenken an das historische Ereignis leisten und den Geschehnissen vor allem auf regionaler Ebene auf den Grund gehen.

Bereits 2014 hat das Institut für Geschichtliche Landeskunde drei Teilprojekte zum Ersten Weltkrieg initiiert: Erstens informiert es mit der Website www.erster-weltkrieg-rlp.de über die Auswirkungen des Krieges auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz. 

Zweitens erstellte das Institut eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg in Rheinland-Pfalz, die im September 2014 anlässlich einer Gedenkveranstaltung des Landes Rheinland-Pfalz mit Lothringen, Luxemburg, dem Saarland, der Wallonie sowie der Französischen und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens auf der Festung Ehrenbreitstein erstmals präsentiert wurde. Bei Interesse gibt das IGL die Ausstellungsplakate gerne an regionale Partner weiter. So war sie beispielsweise vom 18. Juli bis 26. August 2016 im Rathaus Mandebachtal in Ormesheim zu sehen und ist derzeit in verschiedenen Schulen aufgestellt.

Drittens unterstützte das Institut eine Gruppe von engagierten Geschichtslehrern unter Leitung von Hans Berkessel, regionaler Fachberater Geschichte Rheinhessen, und Ulrich Eymann, Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, um eine Lehrerhandreichung mit Quellen zum Ersten Weltkrieg in den Regionen des heutigen Bundeslandes Rheinland-Pfalz zu erstellen, die im Februar 2015 erschienen und online verfügbar ist.

Auf dieser Grundlage konnte 2015 mit dem Verein für Landeskunde im Saarland (VLS) ein neuer starker Kooperationspartner gewonnen werden, der das Projekt gemeinsam mit dem IGL für die Region des Saarlandes erweitern wird. Gefördert durch das saarländische Ministerium für Bildung und Kultur und mit der tatkräftigen Unterstützung regionaler Archive und Verbände sowie interessierten Einzelpersonen sind Sie herzlich eingeladen sich auf dieser Themenseite gemeinsam mit uns auf die Spuren des Ersten Weltkrieges in der Grenzregion zu begeben!

1.Zur Themenseite "Der Erste Weltkrieg im Saarland"

Ziel des Projektes und insbesodnere der Themenseite ist es, gesicherte Informationen für ein breites Publikum bereit zu stellen und so weite Bevölkerungskreise mit den damaligen Ereignissen hierzulande und ihren unmittelbaren Auswirkungen in den Städten und Gemeinden bekannt zu machen.

Dazu finden Sie zum einen Überblicksdarstellungen zu der Geschichte einzelner Städte und Dörfer während des Ersten Weltkriegs, die weitgehend dem alltagsgeschichtlichen Forschungsansatz folgen und direkt auf der jeweiligen Ortsseite in regionalgeschichte.net integriert wurden. Zum anderem möchten wir Ihnen durch eine Auswahlbibliographie, online-verfügbare Aufsätze und Biographien sowie mit ausgewählte Fotos, Zeitzeugenberichte und andere historische Quellen einen tiefergehenden Einblick in die Situation an der Front und vor Ort während des Erstem Weltkrieges geben. Die besondere Berücksichtigung heute noch vorhandener Erinnerungsorte ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen, sodass bei ausgewählten Dörfern und Städten in regionalgeschichte.net unter „Kulturdenkmäler" auch Kriegerdenkmäler, Friedhöfe, Mahnmale des Ersten Weltkrieges verzeichnet sind.

Alle Inhalte zum Thema sind über die Themenseite www.erster-weltkrieg-saarland.de, aber auch über www.regionalgeschichte.net erreichbar.

 
Klicken Sie hier, um zum Ersten Weltkrieg in Rheinland-Pfalz zu wechseln.